Grenzlandwind
Windpark Ellenfeld
Projektinformationen
Bilder Bau WEA Süd
Bilder Bau WEA Nord
Fledermausmaßnahmen
geschützter Bereich
Bürgerwind Asch
Strauß & Niebauer
So finden Sie uns
Impressum
 

Der Antrag auf Genehmigung der zwei Windenergieanlagen nach BImSchG wurde am 15. August 2007 beim Landratsamt Tirschenreuth eingereicht.

Die Vollständigkeit der Antragsunterlagen wurde vom Landratsamt Tirschenreuth im Schreiben vom 23.10.2008 bestätigt.

Der Antrag wurde jedoch am 30.04.2010 vom Landratsamt Tirschenreuth abgelehnt.

Gegen den Ablehnungsbescheid wurde am 20.05.2010 beim Bayerischen Verwaltungsgericht Regensburg Klage eingereicht.

Mit Urteil vom 05. Mai 2011 wurde das Landratsamt Tirschenreuth verpflichtet unter Beachtung der Rechtsauffassung des Gerichts erneut über den Antrag auf Erteilung der immissionsschutzrechtlichen Genehmigung zu entscheiden.

Am 16.02.2012 wurde die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für die Errichtung und den Betrieb der beiden Windenergieanlagen erteilt.

Aufgrund von drei Privatklagen wurde das Projekt noch verzögert, da die Genehmigung dadurch noch nicht rechtskräftig war.

Am 06.12.2012 wurden diese Klagen gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung vom VG Regensburg abgewiesen. Eine Klage wurde kurz vor dem Verhandlungstermin zurückgezogen. Gegen das Urteil vom VG Regensburg wurde wiederum Beschwerde eingereicht wegen der Nichtzulassung der Berufung. Am 14.03.2013 wurde der Antrag auf Zulassung der Berufung vom VGH München abgelehnt.

Dadurch ist die erteilte Genehmigung nun seit dem 14.03.2013 endgültig rechtskräftig.

Mit den Bauarbeiten für die Zuwegungen, den Kranstellflächen, den Turmvormontageflächen und den Fundamentaushüben wurde bereits  in KW 11/2013 begonnen.

Das Projekt wurde als Bürgerbeteiligungsmodell konzipiert. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger konnten durch die Zeichnung eines Anteils an der Bürgerwindpark Ellenfeld GmbH & Co. KG Miteigentümer an den beiden Windkraftwerken werden.

Der vollständige Verkaufsprospekt wurde von der BaFin geprüft und am 20. Juni 2012 zur Veröffentlichung freigegeben.

Der Prospekt wurde seit dem 22.04.2013 bei der Grenzlandwind GmbH, Naaber Straße 6, 95671 Bärnau zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten.

Eine Informationsveranstaltung fand im Pfarrheim Bärnau am 03.05.2013 um 19.30 Uhr statt.

Das Zeichnungsangebot begann am 03.05.2013 und wurde am 16.05.2013 zum Ende der Zeichnungsperiode für die Bürger der Gemeinde Bärnau wegen hoher Überzeichnung beendet.

Die Beitrittsbestätigungen  wurden in der KW 23 vesendet. Abschließend wurden die künftigen Kommanditisten noch in das Handelsregister eingetragen.

Im Juli 2013 wurden die Türme der zwei Windenergieanlagen errichtet.

Ende KW 32 wurden die Flügel der Windenergieanlage Süd komplett mit der Nabe gezogen und an das Maschinenhaus angeflanscht.

Die Inbetriebnahme der beiden Windenergieanlagen erfolgte Ende August bzw. Anfang September 2013.

Die Schaltung der beiden Windenergieanlagen auf das 20 KV-Netz der Bayernwerk AG wurde am 09.09.2013 durchgeführt.

Die Windenergieanlage Süd speist seit dem 13.09.2013 in das 20 KV-Netz der Bayernwerk AG ein.

Die Windenergieanlage Nord speist seit dem 20.09.2013 in das 20 KV-Netz der Bayernwerk AG ein.